Tier&Recht-Tag

Als Beitrag zur Weiterentwicklung des rechtlichen Tierschutzes veranstalten wir jährlich unter dem Titel "Tier&Recht-Tag" eine juristische Fachtagung. Ziel des Tier&Recht-Tages ist es, sich mit aktuellen rechtlichen Frage- und Problemstellungen aus dem Bereich des Tierschutzes zu befassen und rechtspolitische Überlegungen anzustoßen.

4. Tier&Recht-Tag 2019

Am 5. Dezember 2019 hat der 4. Tier&Recht-Tag in der Wiener Urania stattgefunden.

Unter dem Titel Regional-Saisonal-Illegal? sind wir heuer einer fundamentalen Frage auf den Grund gegangen: Entspricht die Nutztierhaltung in Österreich den Zielvorgaben des Bundestierschutzgesetzes? Oder höhlen die Bestimmungen über die Mindestanforderungen für die Haltung von Nutztieren geltendes Recht bewusst aus und sind somit gesetzeswidrig? Welche Maßnahmen braucht es, um Tierschutz tatsächlich in den Stall zu bekommen, und können landwirtschaftlich genutzte Tiere überhaupt entsprechend ihren physiologischen und ethologischen Bedürfnissen gehalten werden 

Die Vortragsunterlagen und Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Vergangene Tagungen

Nachlese zum Tier&Recht-Tag 2019

Nachlese zum Tier&Recht-Tag 2018

Nachlese zum Tier&Recht-Tag 2017

Nachlese zum Tier&Recht-Tag 2016

Die Tagungsbände zu den Tier&Recht-Tagen 2016, 2017 und 2018 sind im Trauner Verlag erschienen.

 

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK