Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Aktuelles » NEU ab 1. Juli: Hunde-Kunde in Wien
Nächster Artikel 

NEU ab 1. Juli: Hunde-Kunde in Wien

© TOW|Houdek
© TOW|Houdek

Von A wie Abgabe über M wie Maulkorbanlegen bis Z wie Zahnkontrolle: Das ABC moderner Hundehaltung wird neuen HundehalterInnen künftig im Rahmen der Wiener Sachkundekurse vermittelt. Ab dem 1. Juli muss die Bestätigung über den erfolgten Sachkundekurs-Besuch bei der Anmeldung des Hundes – egal welcher Rasse - für die Hundeabgabe vorgelegt werden.

Der Sachkundekurs, der von autorisierten Hunde-ExpertInnen vorgetragen wird, dauert mindestens vier Stunden und soll vor der Aufnahme des Tieres Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung von Hunden sowie den rechtlichen Bestimmungen vermitteln. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro und geht vollständig an die Vortragenden. Die TeilnehmerInnenzahl ist pro Kurs auf 25 begrenzt. Die Anmeldung erfolgt direkt bei den AnbieterInnen, deren Kursorte und Kontaktdaten auf der Internet-Seite www.hunde-kunde.at aufgelistet sind. Der Kurs ist verpflichtend für alle Wienerinnen und Wiener, die ab dem 1. Juli einen Hund anmelden möchten und in den zwei Jahren zuvor keinen Hund gehalten haben.  

Tierschutzombudsstelle hat Qualitätsstandards für die Kurse entwickelt

Um einen einheitlichen Qualitätsstandard der Sachkundekurse zu gewährleisten, hat die Tierschutzombudsstelle Wien die Inhalte erarbeitet. Aus Tierschutz-Sicht stellen die Pflichtkurse eine große Chance dar, Tierleid in Wien zu verhindern. Denn: Leider sind sich viele Menschen, die einen Hund nehmen wollen, nicht bewusst, wie viel Zeit, Geld, Wissen und natürlich Engagement eine zeitgemäße und tiergerechte Hundehaltung erfordert. Mit dem Sachkundenachweis sollen potenzielle HundehalterInnen motiviert werden, sich vor der Anschaffung eines Tieres intensiv mit der Frage, ob und wenn ja, welcher Hund der passende Begleiter ist, auseinanderzusetzen.Natürlich dürfen die Kurse auch von allen anderen interessierten Menschen besucht werden, auch von denen, die bereits einen Hund halten.

Geprüfter Stadthund“ wird von Hundeabgabe befreit

Wer schnell ist, der kann sich ein ganz besonderes Zuckerl sichern: Die ersten 100 AbsolventInnen des Sachkundekurses, die ihren Nachweis bis zum 31. Juli an hunde-kunde(at)tow-wien.at schicken, erhalten einen Gutschein für die freiwillige Prüfung zum „geprüften Stadthund“, bei der die Großstadttauglichkeit des Mensch-Hund-Teams getestet wird (vormals „Freiwilliger Wiener Hundeführschein“). Bestehen Hund und HalterIn den theoretischen und praktischen Test, so werden sie für ein Jahr von der Hundeabgabe befreit. 

Auf einen Blick: Der Wiener Sachkundenachweis

 Alle Infos zum Sachkundenachweis auf www.hunde-kunde.at

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MäusegersteWie die Mäusegerste unseren Hunden zum Verhängnis werden kann Beitrag lesen...
Stadt Wien sagt internationaler Welpenmafia den Kampf an!Am 11.11.2013 stellte Tierschutzstadtärtin Frau Mag.a Ulli Sima die breite Kampagne der Stadt Wien zum richtigen Kauf von Tieren, um den Kampf gegen Kofferraum- und Internet-Verkäufe und gegen "Mitleids-Käufe" vor.Beitrag lesen...
Tierhospiz für HundeHospizarbeit bedeutet Engagement, Verantwortung und hohe KostenBeitrag lesen...