Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Aktuelles » Zu bestellen: Tierschutz am Stundenplan
Nächster Artikel 

Zu bestellen: Tierschutz am Stundenplan

© TOW|Koppensteiner
© TOW|Koppensteiner

Bitte aufzeigen: Kennen Sie schon Karl Klops und Superhenne Hanna? Wussten Sie, dass Hamster gerne ein Sandbad nehmen und dass das Haus von Meerschweinchen zwei Eingänge haben sollte, damit es keinen Streit gibt? Nein? Dann bitte setzen! Hunderte Kinder in Wiens (Volks-) Schulen kennen diese und andere spannende Geschichten und Fakten aus der Welt der Tiere bereits. Und noch viele weitere SchülerInnen können sie erfahren: mit den kostenlosen bildungspädagogischen Angeboten der Tierschutzombudsstelle Wien und ihren ProjektpartnerInnen, die ab sofort für das neue Schuljahr bestellt werden können.

Bücher-Themenbox erklärt richtigen Umgang mit Tieren

Gemeinsam mit den Büchereien Wien hat die Tierschutzombudsstelle die Bücher-Themenbox „Tierschutz“ entwickelt. LehrerInnen können diese kostenlos über das Bibliothekspädagogische Zentrum der Büchereien Wien bestellen. Die Bücherbox macht Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren zu ExpertInnen in Sachen Tierhaltung und Tierschutz. Die enthaltenen Titel umfassen verschiedene Themen zum partnerschaftlichen Umgang mit Tieren: von kindgerechten Fachbüchern bis hin zu Geschichten, die über das Leben von Tieren in Haus, Hof, Garten und Wildnis erzählen. Die Boxen enthalten 24 Titel und stehen in zehnfacher Ausführung zur kostenfreien Entlehnung bereit. Reserviert werden kann die Box über das Bibliothekspädagogische Zentrum. Die Titelliste der Tierschutz-Box kann per E-Mail unter post(at)tow-wien.at angefordert werden.

Bastelbögen: Paradies für Katze, Meerschweinchen und Co.

Was brauchen Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen oder Katzen, damit sie ein tiergerechtes Leben in unseren vier Wänden führen können? Die Bastelbögen der Tierschutzombudsstelle geben spielerisch Antworten. In den einzelnen Vorlagen wird gezielt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Tierart eingegangen und durch das Ausschneiden und Zusammenkleben der Einrichtungsgegenstände den Kindern spielerisch näher gebracht. Auf kreative Weise lernen die Kinder so, was Heimtiere für ihr Wohlbefinden benötigen. Die gebastelten Behausungen können als dekorative Elemente im Klassenzimmer, Wohnbereich oder Kinderzimmer aufgestellt und zum Spielen genutzt werden. PädagogInnen können die kostenlosen Ausschneidebögen bei der Tierschutzombudsstelle Wien unter post(at)tow-wien.at bestellen.

Schuljause: So schmeckt’s Kindern, Tieren und Umwelt

Der „Trink- und Jausenführerschein“ vermittelt SchülerInnen erlebnis- und praxisorientiert den Stellenwert einer gesunden Ernährung und Schuljause. Das Unterrichtsprogramm des vorsorgemedizinischen Instituts SIPCAN ist heuer in Zusammenarbeit mit der Tierschutzombudsstelle und der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 um ein wichtiges Thema ergänzt worden: Tier- und Umweltschutz beim Essen und Trinken. In dem Zusatzmodul werden die Themen Fleischproduktion und Tierhaltung, Regionalität und Saisonalität sowie Mindesthaltbarkeitsdatum und Lebensmittelverschwendung behandelt – nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern anhand konkreter Praxistipps und kurzweiliger Bewegungs- und Rateübungen. Mit der begleitenden Elterninformation soll das Bewusstsein für Umwelt- und Tierschutz bei der Ernährung auch nach Hause getragen werden. Anmeldungen für die Teilnahme am Programm sind möglich auf www.sipcan.at.  

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Endgültiges AUS für Tierversuche für Kosmetik in der EU!Der Countdown läuft: am 13. März ist es geschafft! Beitrag lesen...
Bastelbögen für KinderGemeinsames Basteln zur Förderung von Tierschutz und WissensvermittlungBeitrag lesen...
Tierschutz kindgerecht vermitteln - mit der Bücher-ThemenboxKooperation von Tierschutzombudsstelle und Büchereien Wien: Vom richtigen Umgang mit Tieren - die neue Themenbox erklärt's!Beitrag lesen...