Hitze-Tipps für Hund, Katz & Co.

Quelle: Katharina Wieland Müller  / pixelio.deQuelle: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Kleintiere

Bitte bei der Gabe von Frischfutter (Grünzeug, Äpfel...) beachten, dass es bei sommerlichen Temperaturen schnell verderben kann. Außerdem noch gewissenhafter als sonst dafür sorgen, dass den Tieren frisches, sauberes Wasser zur Verfügung steht. Am besten z.B. die Anzahl der Trinkflaschen verdoppeln, um den erhöhten Flüssigkeitsbedarf sicher zu gewährleisten. Kleintiere in Freigehegen müssen über Schattenplätze und genügend Unterschlupf verfügen.

Heimvögel

Viele Vögel lieben eine sanfte Dusche aus der Sprühflasche. Die Flasche bitte mit handwarmem Wasser füllen, damit das ausströmende Wasser für die Tiere nicht unangenehm kalt ist. Der Wasservorrat muss regelmäßig kontrolliert werden, hilfreich ist auch ein Trinkautomat. Alte oder kranke Tiere haben manchmal größere Schwierigkeiten mit der Hitze – hier sollte man immer besondere Aufmerksamkeit walten lassen!

Heimvögel bitte vor direkter Sonneneinstrahlung schützen; die Voliere gehört an einen gut temperierten und zugfreien Platz. Eine frische Brise bringt zwar ein wenig Kühlung, doch sollten die Tiere niemals im Durchzug stehen.

Hunde

Gerade um diese Jahreszeit dürfen Hunde nicht allein im Auto zurückgelassen werden, denn schon innerhalb kürzester Zeit kann das Fahrzeug zum lebensgefährlichen Glutofen werden!!!

Dauer und Zeitpunkte für Spaziergänge sollten sich nach dem Temperaturverlauf richten. Irene Husczawa, die im Rahmen ihres Hundetrainings- und Beratungsangebots auch Vorbereitungsstunden zur Absolvierung  des Wiener Hundeführscheins anbietet, hat verschiedene Tipps zum Thema "Sommer, Sonne, Hund" zusammengefasst.

Katzen

Streicheln mit angefeuchteten Händen kühlt die Tiere ab. Bitte immer darauf achten, dass die Katzen diese Maßnahme als angenehm empfinden.
Dosenfutter für Katzen soll zudem in mehreren kleinen Portionen verabreicht werden, weil es rasch verdirbt. Für Zwischenmahlzeiten kann z.B. Trockenfutter verabreicht werden. Immer Frischwasser bereit stellen!

Vogeltränken für Wildvögel

ExpertInnen von BirdLife appellieren, auf Balkonen, Terrassen und Gärten Vogeltränken aufzustellen. Diese sollten eher flach sein, Kübel oder Tonnen könnten zu Todesfallen für die Tiere werden. Ideal sind daher größere Schalen, so kommen VogelfreundInnen bisweilen auch in den Genuss, die Tiere beim Baden beobachten zu können. Auf jeden Fall müssen die Vogeltränken einen vor Katzen sicheren Standort haben. Das Wasser sollte täglich ausgewechselt werden, so kann das kleine Becken auch nicht zur Gelsenzucht werden.

Diese Seite teilenFacebookTwitterGoogle+Drucken
OK

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen