Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Aktuelles » Tierschutzgerechtes Hunde- und Katzenfutter
Nächster Artikel 

Tierschutzgerechtes Hunde- und Katzenfutter

© Brigitta Pertschy
© Brigitta Pertschy

Das eigene Heimtier gesund zu ernähren, ist wohl der Wunsch aller, die mit Hunden und Katzen zusammenleben. Es mangelt auch nicht an Ratgebern und Meinungen zu diesem Thema. Aber was ist mit jenen Tieren, die zu Futter für unsere fleischfressenden Heimtiere verarbeitet werden? 

Wie kann man nun als KonsumentIn Tierfutter erkennen, bei dessen Herstellung auch das Wohl der landwirtschaftlich genutzten Tiere bedacht wurde? Ein klares, kontrolliertes und etabliertes Kriterium ist die biologische Landwirtschaft.

Labels, die speziell auf ein erhöhtes Tierwohl von landwirtschaftlich – ob konventionell oder biologisch – gehaltenen Tieren abzielen, wie z.B. „Tierschutz kontrolliert“ oder „Tierwohl kontrolliert“, sind im Bereich des Heimtierfutters noch nicht etabliert. Bei Angaben wie „aus Freilandhaltung“ haben KonsumentInnen daher keine Gewährleistung einer Kontrolle, wenn die Produkte nicht Bio sind.

Dementsprechend liegt der Schwerpunkt bei der folgenden Sammlung von Produkten und Bezugsquellen auf den Bio-Produkten. Weiters wurde bei der Auswahl der Fertigfuttermarken auch auf diätologische Aspekte geachtet.

Wenn Sie auf Marken oder Verkaufsstellen aufmerksam werden, die in dieser Zusammenstellung noch nicht enthalten sind, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir sind stets bemüht, die Liste der Bezugsquellen aktuell zu halten.

Bezugsquellen für Bio-Frischfleisch in Österreich 

BARF-Tiefkühlfutter aus Freilandhaltung, aber nicht bio, ist z.B. bei Doggerie (1140 Wien, Hauptstraße 95) und Heimtier-Treff (1190 Wien, Weinberggasse 24) erhältlich. 

Bio-Fertigfuttermarken

 

HUNDEFUTTER

KATZENFUTTER

Rein­fleisch

Bio-Fertigfuttermarken

feucht

trocken

Snacks

feucht

trocken

Snacks

 

Bioplan

x

 

 

x

 

 

 

Rockster

x

 

 

 

 

 

 

Yarrah

x

x

x

x

x

x

 

Fertigfuttermarken mit Bio-Schiene

 

 

 

 

 

 

 

Biobosch

 

x

 

 

 

 

 

Dein Bestes

x

   

x

     

Dog’s Love

x

 

x

 

 

 

 

HappyCat

 

 

 

 

x

 

 

Liebesgut

x

x

x

x

x

x

 

Rinti bio

x

 

 

 

 

 

 

Wildes Land

x

 

 

x

 

 

 

 

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Katzenhaltung im TierheimStressreduktion durch StrukturierungBeitrag lesen...
Stadt Wien sagt internationaler Welpenmafia den Kampf an!Am 11.11.2013 stellte Tierschutzstadtärtin Frau Mag.a Ulli Sima die breite Kampagne der Stadt Wien zum richtigen Kauf von Tieren, um den Kampf gegen Kofferraum- und Internet-Verkäufe und gegen "Mitleids-Käufe" vor.Beitrag lesen...
MäusegersteWie die Mäusegerste unseren Hunden zum Verhängnis werden kann.Beitrag lesen...