Willkommen bei der Tierschutzombudsstelle Wien

Die Tierschutzombudsstelle vertritt die Interessen des Tierschutzes als weisungsungebundene und unabhängige Einrichtung des Landes Wien.

NEU: Jetzt der TOW auf Facebook folgen!

"Lass mich bitte daheim!"

'Lass mich bitte daheim!' - Bild: ©PhotographyByMK/stock.adobe.com | Montage: TOW
Hunde sind die treuen Begleiter des Menschen. Aber sie müssen einen nicht überall hin begleiten. Christkindlmärkte sollten tabu sein - unseren Vierbeinern zuliebe.
» Mehr Informationen

So fühlt sich die Wohnungskatze wohl

So fühlt sich die Wohnungskatze wohl
Neue Broschüre der Tierschutzombudsstelle gibt Tipps und Infos für die Katzenhaltung in der Stadt
» Mehr Informationen

Riesenschnecke kann zum Riesenproblem werden

Riesenschnecke kann zum Riesenproblem werden
In immer mehr Kindergärten und Schulen werden Achatschnecken als „Haustiere“ gehalten. Doch kann die unsachgemäße Haltung der Afrikanischen Riesenschnecke zu viel Leid führen - bei den HalterInnen und bei den Tieren selbst.
» Mehr Informationen

Sachkundenachweis

Alle Informationen zum Kurs für künftige HundehalterInnen und zum Programm "Geprüfter Stadthund" finden Sie auf Hunde-Kunde.

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz

In Wien ist für die Meldung von Tierquälerei und Missständen in der Tierhaltung die Magistratsabteilung 60 (Veterinärdienste und Tierschutz; 01/4000 8060) zuständig.

Wildtiere in Not

Wenn Sie ein verletztes oder in Not geratenes Wildtier melden wollen, wenden Sie sich bitte an die Wildtier-Hotline der Magistratsabteilung 49 unter 01/4000 49090 (täglich von 7.30 bis 22 Uhr).

"Nein zum Verkauf von Hunden und Katzen in Tierhandlungen!"

Position Tierschutzombudsstelle Wien

Kampagne gegen illegalen Welpenhandel

Wiener Kampagne gegen Kofferraum-, illegale Internet- sowie "Mitleids"-Käufe: Kampagne und Studie

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK