Home » Auf ein gutes Miteinander in der Hundezone
Nächster Artikel 

Auf ein gutes Miteinander in der Hundezone

21.09.2020 | 194 Hundeausläufe und Hundezonen stehen für die rund 56.000 Hunde in Wien zur Verfügung. Damit der Aufenthalt in den Freilaufbereichen für Vier- und Zweibeiner möglichst stressfrei und harmonisch abläuft, sollten sich alle Besucherinnen und Besucher an gewisse Regeln halten. Die wichtigsten Gebote sind nun in Wiens Hundezonen aufgehängt worden.


Die zehn goldenen Regeln

Herz, Hirn und Hausverstand sind auch beim Hundezonen-Besuch wichtige Ratgeber. Doch gibt es gewisse Regeln, die immer beachtet werden sollten. Wir haben diese im Folgenden für Sie zusammengestellt:

Eintritt frei

Eingangsbereich für Neuankömmlinge frei halten

Anzeigen

Leinen los

Hundezonen sind Freilaufareale

Anzeigen

Sackerl fürs Gackerl

Hundekot muss immer weggeräumt werden

Anzeigen

Kein Eintritt

Manche Hunde müssen bitte draußen bleiben

Anzeigen

In Bewegung bleiben

Auch Frauli und Herrli müssen sich bewegen

Anzeigen

Wilder Westen ist woanders

Auch in der Hundezone haften HalterInnen für ihre Hunde

Anzeigen

Streitobjekt Spielzeug

Spielzeug bitte nur dann, wenn keine anderen Hunde in der Zone sind

Anzeigen

Bitte nicht füttern

Fremden Hunden keine Leckerlies geben

Anzeigen

Unfallgefahr Loch

Graben möglichst vermeiden, bitte

Anzeigen

Lärm, nein Danke

Bitte kein Dauerbellen!

Anzeigen

Neue Tafeln an den Hundezonen

Die Gebote für verantwortungsbewusste Hundehalterinnen und Hundehalter wurden im Auftrag der Tierschutzombudsstelle Wien illustriert, auf Tafeln gedruckt und an den Wiener Hundezonen angebracht - für ein gutes Miteinander in der Hundezone.

 Tafel mit 10 Verhaltensregeln für die Hundezone

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mäusegerste - klingt niedlich, aber wo liegt der Haken?Wie die Mäusegerste unseren Hunden zum Verhängnis werden kann.Beitrag lesen...
Tierhospiz für HundeHospizarbeit bedeutet Engagement, Verantwortung und hohe Kosten.Beitrag lesen...
Achtung bei "Schutzarbeit": Hohe Belastung für Körper, Stresspegel und Psyche des HundesAusbildung von Hunden zu Schutzzwecken (Schutzhundeausbildung) sowie sonstige vergleichbare Ausbildungen in Wien verboten!Beitrag lesen...