Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Aktuelles » Studie über Online-Heimtierhandel in Wien auf EU-Ebene präsentiert
Nächster Artikel 

Studie über Online-Heimtierhandel in Wien auf EU-Ebene präsentiert

Quelle: Stephanie Hofschläger / pixelio.de
Quelle: Stephanie Hofschläger / pixelio.de

12.11.2015 | Die im Auftrag der Tierschutzombudsstelle Wien von Shifting Values erstellte Studie über den Online-Handel mit Heimtieren in Wien wurde am 12.11.2015 bei einer Fachkonferenz in Brüssel präsentiert. Die sehr konkreten Maßnahmen der Stadt Wien und die klaren Ergebnisse der Studie hinterließen großen Eindruck bei den VertreterInnen von EU-Kommission und Mitgliedstaaten.

Die Studie befasste sich schwerpunktmäßig mit dem Handel mit Heimtieren auf Online-Kleinanzeigenplattformen und zeigte deutlich, welche Maßnahmen dabei erfolgreich sind, den illegalen Handel zu vermindern.
Zu den TeilnehmerInnen der Konferenz "Welfare of dogs and cats involved in commercial practices" zählten u.a. der Leiter der Tierschutzabteilung in der Europäischen Kommission, Vertreter der aktuellen und der kommenden Ratspräsidentschaft, VeterinärInnen, NGOs und viele weitere Expertinnen und Experten aus den Mitgliedstaaten.
So bleibt zu hoffen, dass die beispielhaften Initiativen der Stadt Wien EU-weit Nachahmer finden, und dass die Rechtsgrundlagen, insbesondere betreffend E-Commerce, auf EU-Ebene verbessert werden.

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

MäusegersteWie die Mäusegerste unseren Hunden zum Verhängnis werden kann Beitrag lesen...
Tierhospiz für HundeHospizarbeit bedeutet Engagement, Verantwortung und hohe KostenBeitrag lesen...
Stadt Wien sagt internationaler Welpenmafia den Kampf an!Am 11.11.2013 stellte Tierschutzstadtärtin Frau Mag.a Ulli Sima die breite Kampagne der Stadt Wien zum richtigen Kauf von Tieren, um den Kampf gegen Kofferraum- und Internet-Verkäufe und gegen "Mitleids-Käufe" vor.Beitrag lesen...