Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Projekte » Qualzucht » Unsere Forderungen & Aktivitäten » Tierschutz-Novelle: Was nun gilt, was noch fehlt
Nächster Artikel 

Tierschutz-Novelle: Was nun gilt, was noch fehlt

29.07.2022 | Das Tierschutzpaket der Bundesregierung hat im Vorfeld für viel Aufsehen gesorgt. Nun sind das novellierte Tierschutzgesetz und die überarbeitete 1. Tierhaltungsverordnung im Bundesgesetzblatt kundgemacht worden. Das Ergebnis ist durchwachsen. Wir erläutern die wichtigsten Änderungen - und zeigen auf, wo weiterer Handlungsbedarf besteht.


Das sind die wichtigsten Neuerungen im Überblick: 

Qualzucht

Anzeigen

Öffentliches Anbieten von Tieren

Anzeigen

Schweinehaltung

Anzeigen

Herdenschutzhunde

Anzeigen

Anbindehaltung von Rindern

Anzeigen

Erweiterung der Parteistellung

Anzeigen
 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

NEU ab 1. Juli: Hunde-Kunde in WienWer künftig in Wien einen Hund anmelden möchte, muss zuvor einen Sachkundekurs besuchen. Die Tierschutzombudsstelle hat die Inhalte entwickelt.Beitrag lesen...
Achtung vor tierquälerischem Hunde-Extrem"sport"Schaden und Leid durch abzulehnende Trends.Beitrag lesen...
Aus für Hobby-"Ausbildung" von SchutzhundenTierschutzombudsstelle Wien begrüßt das von Tierschutzminister Rauch angekündigte Verbot privater Beiß- und Angriffstrainings.Beitrag lesen...