Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Home » Projekte » Tier & Recht » Tier & Recht-Tag » Tier&Recht-Tag der Tierschutzombudsstelle Wien - ein voller Erfolg!
Nächster Artikel 

EVENT
| 01.12.2016
Tier&Recht-Tag der Tierschutzombudsstelle Wien - ein voller Erfolg!


Am 1. Dezember 2016 fand im Wiener Rathaus der erste Österreichische Tier&Recht-Tag der Wiener Tierschutzombudsstelle statt. Diese Fachkonferenz hatte zum Ziel, aktuelle rechtliche Frage- und Problemstellungen im Tierschutz zu diskutieren und rechtspolitische Überlegungen anzustoßen. Unter den zahlreichen Gästen waren VertrerInnen von Behörden, Tierschutzombudsstellen, Gerichten, Anwaltskanzleien, NGOs, Tierschutzvereinen und Universitäten.  

Die hochkarätig besetzten Vorträge von ExpertInnen aus Österreich und Deutschland behandelten die Themenbereiche Tierethik (Kurt Remele), strafrechtliche Tierquälerei (Alois Birklbauer), Tiertransporte (Wolfgang Wessely), Verbandsklagen (Tobias Schneider) und Tiere im Nachbarrecht (Erika Wagner). Weiters wurde die neue Tier&Recht-Datenbank der Wiener Tierschutzombudsstelle anhand aktueller gerichtlicher Entscheidungen aus dem Tierschutzrecht vorgestellt (Niklas Hintermayr). Eine Podiumsdiskussion mit dem Geschäftsleiter der Schweizer Stiftung Tier im Recht (Gieri Bolliger), dem Vorsitzenden der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht (Christoph Maisack) und der Wiener Tierschutzombudsfrau (Eva Persy) ging schließlich der Frage nach, in welche Richtung sich der Tierschutz im deutschsprachigen Raum entwickelt bzw entwickeln sollte. Durch den Tag sowie die Podiumsdiskussion führte die Vizepräsidentin des Deutschen Naturschutzrings, Undine Kurth. Weiters stellte Frau Kurth den Entwurf eines neuen deutschen Bundestierschutzgesetzes vor, den sie in ihrer Zeit als Tierschutzsprecherin der Grünen im Deutschen Bundestag maßgeblich mitentwickelt hat.  

Der Tier&Recht-Tag soll nun jährlich stattfinden und zu einem fixen Treffpunkt von PraktikerInnen, Forschung und Interessierten im Bereich des rechtlichen Tierschutzes im deutschsprachigen Raum werden.  

Logo_IUR

Logo_WienerLinien

 

 

 

Bleiben Sie up to date!

:
:


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tierschutz kindgerecht vermitteln - mit der Bücher-ThemenboxKooperation von Tierschutzombudsstelle und Büchereien Wien: Vom richtigen Umgang mit Tieren - die neue Themenbox erklärt's!Beitrag lesen...
Zu bestellen: Tierschutz am StundenplanKostenlose Angebote der Tierschutzombudsstelle Wien und ihrer PartnerInnen für PädagogInnenBeitrag lesen...
Bastelbögen für KinderGemeinsames Basteln zur Förderung von Tierschutz und WissensvermittlungBeitrag lesen...